Spaltung Vorderseite onlineAusstellungsdauer: 17. Januar - 09.02.2020
Vernissage: 17. Januar 2020 um 19 Uhr
Finissage: 9. Februar 2020 um 16 Uhr mit Lesung von Ulrike Prasse

Teilnehmende Künstlerinnen: Annette Rischer-Spalink, Carolyn Prescott, Heike Franziska Bartsch, Karin Dammers, Marion Luise Buchmann, Ulrike Prasse

Das Menschsein ist ein Ausbalancieren zwischen Gegensätzen.
 * Wann und wie entsteht eine innere SPALTUNG? Ist diese im Bewusstsein? 
 * Wie entstehen VORURTEILE? Welchen begegnen wir? Was trennt und was verbindet uns?
 * Wodurch entsteht ZWIETRACHT? Wie können wir uns davor schützen und im Extremfall einen Krieg vermeiden?

Für die Jüdin Ida Dehmel (14. Januar 1870 in Bingen - 29. September 1942 in Hamburg) wurden diese Fragen und gesellschaftlichen Zustände zur Bedrohung. Bereits 1933 musste die Begründerin der GEDOK (Gründungsjahr 1926) zurücktreten. 1942 wählte sie den Freitod, um der Deportation zu entgehen.

Welche Parallelen erleben wir heute? Wie können wir uns heute ganzheitlich wahrnehmen und einen Frieden im Inneren und Äußeren bewahren? Was sind heute die Vorurteile, auch als Frauen in Deutschland, sowie untereinander? Was spaltet die Gesellschaft heute? Welche Tabus gibt es in der Auseinandersetzung und welche Lösungsansätze können wir entwickeln?

Die Ausstellung wirft mit zeitgenössischen Ausdrucksmitteln der Kunst (Video, Foto, Druckgrafik, Malerei, Performance) einen Blick auf diese Fragen.

Das Augenmerk wird auf Missstände und deren Überwindung gelegt. Es kann ein humorvoller Blick sein!
Es kann die innere Spaltung des - der Einzelnen oder der Gesellschaft sein.

Im Rahmen der Finissage am 9. Februar 2020 findet eine Lesung von Ulrike Prasse statt.

Ausstellungsort: Galerie GEDOK Berlin, Suarezstraße 57, 14057 Berlin-Charlottenburg
Öffnungszeiten:  Mi. - So. 14 - 18 Uhr, Eintritt frei
U2  Sophie-Charlotte-Platz

jpgEinladungskarte

GEDOK LAB-Ausstellung „MENTAL LANDSCAPES“

Bildschirmfoto 2019 05 03 um 21.34.06Ausstellungsdauer: 11.05. - 02.06.2019
Vernissage: Freitag, den 10.05.2019, 19 Uhr
Finissage: Sonntag, den 02.06.2019, ab 16 Uhr

Teilnehmende Künstlerinnen: Heike Franziska Bartsch, Evelyn Bauer, Sandra Becker, Christine Sophie Bloess, Marion Luise Buchmann, Karin Dammers, Gwenllian Farah, Margret Holz , Kama Jackowska, Anneliese Konrat-Stalschus, Eva Kreutzberger, Daniela Kwee, Eva Moeller, Regina Roskoden, Ingrid Steinmeister, Helga Wagner, Iris Weirich, Ute Wennrich, Young-Ja Zimmermann

Im Rahmen der Ausstellung „MENTAL LANDSCAPES“ wird, wie schon der Titel verrät, der herkömmliche Landschaftsbegriff ausgeweitet auf die Landschaft im übertragenen Sinn, als Spiegelbild für seelische Befindlichkeiten wie Sehnsüchte, Ängste und Träume, die sich in sehr unterschiedlichen künstlerischen Bildwelten manifestieren.
Es kommt dabei nicht darauf an, wiedererkennbare Orte zu repräsentieren, sondern viel mehr um die Darstellung der Landschaft als atmosphärischer Raum, sowohl abstrakt als auch gegenständlich, durch surreale Entfremdung oder die konkrete Abbildung eines durch menschliche Einflüsse verletzten Lebensraumes.

Das Innere wird sozusagen nach außen gekehrt und zeigt einen sehr persönlichen Blick auf die von uns erlebten Naturszenerien und den Platz, den wir darin einnehmen. Die Künstlerinnen haben ihre Auseinandersetzung mit dem Thema durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Medien zum Ausdruck gebracht: zu sehen sind Gemälde, Grafiken, Fotografien, Skulpturen, Tapisserien und Videokunst.
Im Rahmen der Finissage am 2. Juni 2019 um 17 Uhr findet zudem unter dem Titel "Buntes Blatt" eine Spoken-Word-Performance von Mica Bara statt, in der die Literatin mentale Wortlandschaften entstehen lässt.

pdfEinladung als PDF

am 23.8.19 um 19 Uhr in der GEDOK Galerie

Einladung verknuepfterKnopf 2018

Der Knopf nur eine runde Sache ?
Weit gefehlt.
Drei Künstlerinnen zeigen, da steckt noch mehr dahinter.
Unter anderem, wie der Knopf sich löst aus der reinen Funktion.
Wie Kunst und Handwerk Knopfgeschichten erzählen.
Was der Knopf mit Gesellschaft und Politik zu tun hat und nicht zuletzt, wie der Knopf sich immer wieder verknüpft….

Zu sehen sind textile Werke, Papierarbeiten, Fotos, und Objekte.
Knöpfe ganz losgelöst..und am Eröffnungsabend gilt ein Knopf sogar als Währung für Getränke.
Also nicht vergessen, bringen Sie Ihren Knopf :) mit.

Wir freuen uns auf Sie

Julia Büttelmann, Rosa Dames, Ila Wingen


DETAILS ZUR AUSSTELLUNG:
Eröffnung
23.8.2018 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer
23.8-02.09.2018

Öffnungszeiten der Galerie
Donnerstag bis Sonntag
14 bis 18 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.