einladung vornSenta Minzlaff (1909 - 1999). Gemälde und Zeichnungen I VERLÄNGERUNG BIS ZUM 15.08.2021

Link zum YouTube Ausstellungs-Video:  https://youtu.be/TSTjd_A5-Fg

Aktuell ist in der Galerie der GEDOK Berlin eine sehr schöne Archivpräsentation mit Gemälden und Zeichnungen des GEDOK-Mitglieds Senta Minzlaff (1909-1999) zu sehen.
Die Ausstellung wurde dank Leihgaben aus den Sammlungen Etterich/Rosenbusch und Hagen Freund möglich. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Ausstellung bis zum 15.08. verlängert.
Die Galerie ist Mi-So 14-18 Uhr geöffnet.

Zur Ausstellung:

Ein blauer Affe turnt mit anderen bunt gescheckten wilden Tieren über die Bildfläche. Ein Wesen mit Vogelkopf trägt zwei kleine Götterfigurinen an einem Band in seinem Schnabel. Im Hintergrund ein strahlend bunter Sonnenstern. Der knallrote Katzengott bleckt seine spitzen Zähne, beäugt von Maskenwesen und einer pinkfarbenen Schlange, die aus seinem Körper herauszuwachsen scheint. Das ist die Welt der Malerei von Senta Minzlaff, zu der ebenso bunt-idyllische Szenen in Gärten und auf den Zooterrassen gehören, wie farbenprächtige Figurenbilder und Portraits. Minzlaffs Kunst bietet einen sprühenden Farbenkosmos, der ihre Motive umhüllt. Eingefangen bei einer Portraitsitzung, beim Besuch im ethnologischen Museum, im Berliner Zoo oder auf Reisen nach Südamerika, insbesondere Mexiko. Zufällig entdeckte der Berliner Sammler Wolfgang Etterich die Werke der großartigen Malerin und GEDOK Mitglieds in einem kleinen Nachlasshandel. Eine Auswahl dieser Blätter, alle Mischtechnik auf Papier, werden nun in der Galerie GEDOK Berlin gezeigt.

Senta Minzlaff (1909-1999) Gemälde und Zeichnungen

Aus dem Archiv. Eine Präsentation in der Galerie GEDOK Berlin
Papierarbeiten aus der Sammlung Etterich/Rosenbusch und der Sammlung Hagen Freund

bis 15.08.2021, jeweils Mi-So 14-18:00 Uhr